Die besten House-Künstler, die sie entdecken sollten

Zu der beliebtesten Musikrichtung aus dem Genre der elektronischen Musik gilt zweifelsfrei House Music. Sie entstand hauptsächlich in den Achtziger Jahren in den USA und besteht grundsätzlich aus einem Rhythmus, der auf einem Drumcomputer mit bis zu 130 Beats pro Minute erzeugt wird. Der Name “House Music” ist auf den ersten Club zurückzuführen, der diese Musik gespielt hat, das “Warehouse” in Chicago, USA. Auch die europäische Popmusik hat sich schnell dem House zugesprochen, vor allem innovative Künstler aus England.

Heute ist die House-Musik auch wirtschaftlich gesehen eine sehr lukrative Musikrichtung, die den Einzug in die Charts und den Mainstream geschafft hat. Zu den aktuellen Größen des Genres gehören sicherlich Calvin Harris, David Guetta und viele mehr.

Trotz des kommerziellen Erfolgs handelt es sich genauso, wie der Hip Hop, um eine Musikrichtung die sehr stark von neuen und unbekannten Talenten und Künstler geprägt wird, sodass Fans sicherlich immer wieder aufs neue tolle, neue Werke entdecken können.

Folgend werden neue House-Künstler vorgestellt, die man sich als Liebhaber dieses Genre unbedingt anhören sollte.

  1. Orlando Volcano

Orlando Volcano ist ein House-Angebot aus den Staaten, genauer genommen aus New York und hat sich schon in 2016 eine loyale Fangemeinde gewonnen, mit seiner Zusammenarbeit mit Celestial Trax auf dem Album “Thru Our Eyes, Pt. 1”.

Es handelt sich hier um einen Mix aus Southern Rap, elektronischer Musik und neuartigen House-Elementen. Besonders die Single “We Come 1”, ein Cover des Faithless Hits”, wird in 2017 für viel Aufmerksamkeit sorgen.

  1. Powder

Moko Shibata, auch unter dem Namen Powder bekannt, wird in 2017 für viel Gesprächsstoff sorgen. Das Debut-Album “Born Free” hat schon angedeutet, dass es sich hier um einen Künstler handelt, welcher die Houselcub-Szene in 2017 sehr beeinflussen wird und die Zusammenarbeit mit dem bekannten SamoDJ und Cos/Mes Man wird die Fangemeinde des Künstlers noch weiter ausbauen.

  1. Foozool

8ULENTINA und foozoll´s Club Chai war 2016 eines der ereignisreichsten Club-Nächte in der Bay-Region und hat sich vor allem dadurch hervorgehoben, dass die teilnehmenden Künstler nicht aus amerikanischen und europäischen Ländern stammen und hauptsächlich Frauen waren.

Lara Sarkissian, die Frau hinter foozool, hat eine abstrakte und rhythmische House-Melodie ins Leben gerufen, die unter anderem das Hitalbum “Helices” produzierte und die armenischen House-Melodien werden auch auf der Club Chai Compilation Platz finden.

  1. Lanark Artefax

Einer der Produzenten, der sich dem Publikum in 2016 vorgestellt hat und Sounds aus den Neunziger Jahren mit modernen Komponenten kombiniert hat, ist Lanark Artefax. Auf seinem brillanten Album “Glasz des Labels UIQ von Lee Gamble wurde ein Mix aus tiefen Tönen und komplexen Beats getroffen, die auch in der Club-Szene 2017 einen erwartenden Erfolg haben werden.

  1. Dominowe

Dominowe hat schon seit einiger Zeit eine loyale Fangemeinde und wird im Mainstream-Bereich dieses Jahr mit seinen Ethnic-Tönen, wie auf der Single “Africa´s Cry”, weitere Fans begeistern dürfen. Es handelt sich hier um eine House-Richtung mit dem ungewöhnlichen Namen gqom und sgubhu und der neue Song “Club Killer” gehört jetzt schon zu den Top-House-Hits des Jahres. Das Album “SiyaThakatha” soll in die großen Fußstapfen von DJ Lag und Rudeboyz treten.